Bewertung

Sobald jemand in einer Sache Meister geworden ist, sollte er in einer neuen Sache Schüler werden.

Bewertungsmaßstäbe Sekundarstufe I

Verordnung auf dem Bildungsserver

Verordnung zur einheitlichen Leistungsbewertung an den Schulen des Landes Mecklenburg-Vorpommern (Leistungsbewertungsverordnung – LeistBewVO M-V)

Bitte beachten Sie zu den Bewertungsmaßstäben in den Tabellen die Aussage von Herrn Zwerschke vom 26.08.2015:

Allerdings möchte ich ausdrücklich auf Paragraf 5 Absatz 5 der Leistungsbewertungsverordnung hinweisen. Hier ist geregelt: „Die Bewertung von schriftlichen Lernerfolgskontrollen [...] erfolgt unter Berücksichtigung von Umfang und Komplexität. Zur Orientierung dient die Tabelle aus Absatz 4.“

Das heißt: Im begründeten Fall hat jede Lehrkraft das Recht, bei schriftlichen Lernerfolgskontrollen in angemessener Weise von diesem Maßstab abzuweichen. Dies kann beispielswiese dann erforderlich sein, wenn für eine schriftliche Lernerfolgskontrolle - zum Beispiel bei bloßen Reproduktionsaufgaben - ein geringer Schwierigkeitsgrad gewählt wird. In diesem Falle wäre es angezeigt, den Bewertungsmaßstab gegebenenfalls zu verschärfen, um eine fachlich einheitliche und gerechte Benotung sicherzustellen

Anlage 1 und 2 zur Bewertung in Sekundarstufe I

Bewertungsmaßstäbe Sekundarstufe II